Labrador

Labrador Gulliondale Cajun
Gulliondale Cajun (Int.FTCh Blackthorn Biham x Questing Ballybinaby Bhanna)
Wurfdatum 11.12.2016
Züchter Gabriela Thalhammer
Gesundheit HD B/B, ED 0/0, OCD frei;
prcd-PRA, SD2, CNM und EIC clear
Augen frei (29.8.2019)
vollständiges Scherengebiß
Formwert sehr gut
Wichtigste Erfolge Rang 1 und judges choice WT newcomer
WT beginner vorzüglich bestanden
BH und RBP3
BLP
Der kleine CAJUN, dass bin ich, heute genau 4 1/2 Monate alt.
Meine Eltern Tealy und Viky hatten außer mir noch 6 andere Welpen, die aber schon lange alle außer Haus sind. Geboren wurden wir am 11.12.2016, meine Mama war auch mächtig stolz auf uns und so entwickelten wir uns alle prächtig. Bereits bei der Geburt war ich der schwerste, dann hat mich mein Brüderchen Cumin kurze Zeit überholt aber bald war ich wieder der größte.
Der süßeste Welpe war ich ohnehin von Anfang an ..... Marie-Theres hat mich auch sofoert ins Herz geschlossen, alle wollten dass ich ein besonders gutes Plätzchen bekam, eine tolle neue Familie die genug Zeit für mich haben würde und auch meinen Anlagen gerecht werden sollte. "Zerstört ihn bitte nicht!" meinte der Besitzer meines Papas Viky, der auch voll in mich verliebt war aber keinen zusätzlichen Rüden in seinem Rudel aufnehmen konnte.
Und stellt euch vor, was passiert ist: KEINER wollte mich haben - es kamen viele Anfragen für einen schwarzen Rüden - aber ICH bin nun mal gelb ;-)
Also mußte passieren was ich eigentlich immer wollte - ich blieb einfach da wo ich war. Und da ist mein Rudel echt voll klasse!! Am liebsten hab ich natürlich meine Mama, aber die hat oft genug von meinen wilden Attacken und dann tobe ich eben mit Bloom herum, die macht immer mit, egal zu welcher Tageszeit. Deren Schwester Beech ist auch manchmal da und dann geht es zu dritt wild um, das gefällt mir besonders gut, auch wenn meine Rudelchefin Gabriela mich dann dauernd ermaht ruhiger zu spielen oder einfängt und wegbringt. Aber mein Onkel Ash ist dafür cool - er zeigt mir unterwegs lauter tolle Sachen: wo man gut schnüffeln kann, wo man buddeln darf, und dass man still und wie eingefroren stehen bleibt wenn ein Reh in der Nähe ist ...
Wenn ich müde bin, dann darf ich mich ganz eng an meine Mama Bhanna kuscheln und bei ihr im Körbchen schlafen.
So ein Welpenleben ist wirklich spitze!

5.6.2017
Hallo, hier bin ich wieder.
Inzwischen sind ein paar Wochen vergangen und mein Frauli hat letztens zu mir gesagt: "Mein kleiner Schatz, jetzt beginnt der Ernst des Lebens!" Ich weiß zwar nicht wer oder was dieser Ernst ist, aber ich kann euch sagen - hier passieren in letzter Zeit komische Dinge ....
Alles hat damit begonnen dass wir in Kärnten auf Urlaub waren und da hat Martin, mein ehrgeiziger "Zweibein-Opa" meinem Frauli vorwurfsvoll gesagt, es sei schon längst Zeit für ein Training mit mir! Seitdem hat sie begonnen, fast täglich mit mir an der Leine zu gehen, ich darf dabei auch nur sie anhimmeln und nicht mehr all die herrlichen Gerüche am Boden untersuchen. Außerdem muss ich still sitzen, während sie lustig mit Spielsachen um mich herum wirft! Unglaublich. Und die Bälle holt sie selber oder ich darf sogar auch mal gehen, aber nur wenn sie es erlaubt! Zum Glück muss ich nicht in die Hundeschule - sie meinen ich sei gut genug sozialisiert. Aber eines sag ich euch: das schlimmste sind diese "Trainings", da war ich jetzt schon ein paar Mal dabei, da dürfen alle anderen Hunde tolle Sachen machen: herumflitzen, schnüffeln und suchen, Dummys bringen etc. Und ICH darf nur dasitzen und zuschauen! Pfff! Und stellt euch vor, das letzte Wochenende war ich bei so einem berühmten Workingtest. Na das war toll - da standen Leute im Feld die quakquakten und es krachte und ballerte aus Revolvern und Flinten und Dummys wurden geworfen. Aber natürlich wieder das gleiche: die anderen Hunde durften arbeiten und ich ..... zusehen. Na toll.
Zum Glück gibt es ja Bloom, und ihre Schwester Beech die ist auch öfter da - aber da geht dann die Post ab. Und eines sag ich euch - ich bin mindestens schon genauso schnell wie diese Mädels! Wir sausen durchs Gedachs und durchs Wasser, bis wir alle schmutzig, glücklich und müde sind :-) 
Ciao!

22.8.2019
Sodale, da bin ich mal wieder ;-)
Mein Frauli war nach dem Hüftröntgen-Ergebnis (C-Hüfte) ganz traurig, und stellt euch vor - es wurde ihr sogar mehrfach geraten mich herzugeben ....
Aber das kommt natürlich überhaupt nicht in Frage!! Ich zeige mich seither von meiner allerbesten Seite, bin (fast) immer brav und folgsam und beim Arbeiten aufmerksam, konzentriert und flitze so schnell ich kann; jetzt hab ich bisher dafür 2 x judges choice bekommen!!!
Aber als Sahnehäubchen hab ich sie alle überlistet - hihi - ohne dass es jemand bemerkte hatte ich mit Tealy ein kleines Rendevouz und jetzt liegen 3 kleine Rüden in der Wurfkiste :-) da haben sie alle ganz schön dumm dreingeschaut; nur schade dass es 3 weitere Welpen nicht geschafft haben weil TA und Frauli dachten Teal sei nur scheinträchtig und ihr Mittel gespritzt haben gegen Michstau und das hatte auch Wehenschwäche zur Folge :-(
Meine Tealy ist aber überglücklich, sehr fürsorglich und die 3 Racker gedeihen prächtigst - ich passe auch immer gut auf sie auf und lasse keinen Fremden in ihr Zimmer rein.
Gulliondale Cajun - Fotogalerie